START  >  SERVICE  >  ANGEBOTE

Betreuung in der Offenen Ganztagsschule

Für SchülerInnen der 1. bis 4. Klasse der Rudolf-Steiner-Schule sowie SchülerInnen der 1. bis 6. Klasse der Parzival-Schule, die eine Betreuung über den regulären Unterricht hinaus benötigen, bieten wir jeden Tag bis maximal 17.00 Uhr die Betreuung im Rahmen der Offenen Ganztagsschule (OGS) an. Wir verstehen unser Betreuungskonzept als festen Bestandteil unseres schulischen Angebots, in dem die Kinder auch in den Nachmittagsstunden ein waldorfpädagogisch geprägtes Umfeld wiederfinden.

Die gemeinsame Zielsetzung ist es, die Eltern in ihrer Erziehungsarbeit zu unterstützen, Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen sowie die Kinder anzuregen, sich innerhalb der Betreuung selbständig und eigenverantwortlich zu beschäftigen.

Das Betreuungsangebot umfasst:

  • Sport und Bewegung
  • Musisch-kreative Angebote
  • Lebensweltbezogene Angebote
  • Aktionen und Projekte
  • Freie, durch die Kinder selbst zu gestaltende Zeit

 

Näheres über unsere OGS-Angebote erfahren Sie hier. 

Kontakt: ogs-waldorfschule-essennoSpam@t-online.de

Gebundener Ganztag der Parzival-Schule mit Heliand-Zweig

Im gebundenen Ganztag bleiben die Schülerinnen und Schüler an mindestens drei Wochentagen bis 15.00 Uhr in der Schule.

Zum Betreuungsangebot gehören:

  • Gemeinsames Mittagessen
  • Hausaufgaben bzw. Lernzeit
  • Sport und Bewegung
  • Musisch-kreative Angebote
  • Lebenswelt- und naturbezogene Angebote
  • Aktionen und Projekte

 

Bis 2019 wird die Parzival-Schule ab Klasse 5 zu einer gebundenen Ganztagsschule ausgebaut. Der Heliand-Zweig wird bereits heute als gebundener Ganztagsschulzweig geführt. Hier findet der Unterricht an vier Tagen in der Woche bis 14.35 Uhr statt.

Sicher in die Schule und nach Hause:
unsere Schülerbeförderung

Für die SchülerInnen unserer Förderschulzweige kooperieren wir mit einem Busunternehmen. Je nach persönlichen Voraussetzungen werden die SchülerInnen der Parzival-Schule und des Heliand-Zweiges mit Schulbussen von Tür zu Tür in die Schule und auch wieder nach Hause gebracht. 

Buseinsatzplanung und Organisation

In Zusammenarbeit mit einem Busunternehmen plant und organisiert Frau Piaskowy (Tel.: 0201 43515-26) unter Berücksichtigung der gesetzlichen Bestimmungen und Verordnungen die Nutzung der Schulbusse für die Schülerinnen und Schüler. Sie hält auch den Kontakt zu den Eltern und zum Busunternehmen, um bei eventuellen Änderungen (z. B. Umzug, Ab- und Zugänge, Beanstandungen usw.) entsprechend reagieren zu können. 

Öffentlicher Nahverkehr und Schokoticket

Schülerinnen und Schüler, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Schule kommen, haben unter Berücksichtigung der gesetzlichen Bestimmungen die Möglichkeit, ein verbilligtes Monatsticket für den VRR zu erhalten. Ansprechpartnerin für die Anträge zur Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel aller Klassen und der privaten PKW ist ebenfalls Frau Piaskowy (Tel.: 0201 43515-26).

Auch mittags optimal versorgt

Die SchülerInnen der offenen Ganztagsschule, des gebundenen Ganztags der Förderschulzweige und des Werkblocks der Parzival-Schule nehmen gemeinsam ein biologisches Mittagessen in der Mensa ein.

Für die SchülerInnen der Rudolf-Steiner-Schule wird ein Mittagsimbiss angeboten.

Förderung bereichert alle

Genauso wie die Kinder an anderen Schulen haben auch unsere SchülerInnen unterschiedliche Begabungen und Besonderheiten, von denen manche besondere Zuwendung benötigen. Diese Unterschiede sehen wir als vollkommen natürlich an und gehen durch deren selbstverständliche Integration in den Schulalltag ebenso natürlich damit um. Denn letztlich stellen sie für alle SchülerInnen eine pädagogisch wertvolle Bereicherung dar. 

Um den unterschiedlichen Begabungsprofilen gerecht zu werden, bemühen wir uns um größtmögliche Differenzierung – sowohl in der Rudolf-Steiner-Schule als auch in den beiden Förderschulzweigen. 

Folgende Maßnahmen bieten wir u.a.

  • Spezielle Förderangebote für SchülerInnen mit Lese-Rechtschreib-Schwäche (Legastheniker) und Rechenschwäche (Dyskalkulie)
  • Unterstützung durch Klassenhelferinnen 
  • Betreuung von Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf im Bereich Lernen, emotionale und soziale Entwicklung sowie geistige Entwicklung in unseren beiden Förderschulzweigen durch SonderpädagogInnen  
  • Spezielle Förderangebote für Heileurythmie, Sprachgestaltung, Ergotherapie und Kunsttherapie in Zusammenarbeit mit weiteren TherapeutInnen 

 

Die Ausarbeitung der individuellen Förderpläne erfolgt durch die KlassenbetreuerInnen in enger Abstimmung mit allen beteiligten TherapeutInnen. 

Eine ganze Welt aus Tönen: der Instrumental- und Vokalunterricht

Im Rahmen des Musik- und Orchesterlebens unserer Schule geben InstrumentallehrerInnen nachmittags in den Räumen der Schule gegen eine Gebühr Instrumental- und Vokalunterricht. Außerdem stehen weitere InstrumentallehrerInnen in engem Kontakt zur Schule und unterstützen unsere Arbeit bei der Vorbereitung von Aufführungen. 

Eine Liste mit Namen und Telefonnummern erhalten Sie von Frau Lohn, Frau Richts oder Herrn Schürger. Sie beantworten gerne auch weitergehende Fragen zum individuellen Musikunterricht.

 

Aktuell können wir Unterricht für folgende Instrumente anbieten:

Geige, Bratsche, Cello, Kontrabass, Klarinette, Saxophon, Querflöte, Oboe (auf Anfrage), Fagott, Trompete, Horn, Posaune, Tuba, Schlagzeug, Gitarre, Akkordeon, Klavier, Gesang