START  >  ÜBER UNS  >  FREUNDE & FÖRDERER

In der Tradition Rudolf Steiners:

die Anthroposophische Gesellschaft

Die Anthroposophische Gesellschaft Zweig Essen ist mit der Freien Waldorfschule Essen seit deren Gründung eng verbunden. Gegründet und eingeweiht wurde der Zweig Essen als rechtlich unselbstständiges Glied der Anthroposophischen Gesellschaft (Stuttgart) 1910 in Anwesenheit von Rudolf Steiner. Die anthroposophischen Gesellschaften der einzelnen Länder sind in der Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft in Dornach/Schweiz zusammengeschlossen.

Nach dem 2. Weltkrieg entstanden zahlreiche Einrichtungen, die ihre praktische Arbeit auf der Grundlage der Anthroposophie ausrichten, z. B. Waldorfschulen, Waldorfkindergärten, Altenheime, Krankenhäuser, Biohöfe und Christengemeinschaften.

Kontakt:

Anthroposophische Gesellschaft Deutschland e.V.
Zweig Essen
Pelmanstraße 34
45131 Essen
Tel.: 0201 775395 (AB)
info@zweig-essen.de
www.anthroposophische-gesellschaft-essen.de

Welt- und deutschlandweite Interessenvertretung

Waldorfschulen auf der ganzen Welt sind über verschiedene Organisationen miteinander verbunden. Auch deutschlandweit und im Land NRW findet ein regelmäßiger Austausch statt, sodass Waldorfschulen ihre Interessen gegenüber Politik und Gesellschaft gemeinsam vertreten können. 

Stellvertretend für die Schule nehmen Delegierte des Kollegiums und/oder der Geschäftsführung an den Sitzungen des Landes- und Bundesverbandes teil. Der Schulrat entsendet einen Delegierten zu Landes- und Bundeselternrats-Sitzungen.

Stiftung zur Förderung der Waldorfpädagogik in Essen

Als Antwort auf den Zeitenwandel widmet sich die Stiftung seit 2003 der Förderung von Projekten der Essener Waldorfschule. Sie hat so schon mehr als  120.000 Euro aufgebracht, um verschiedene Vorhaben anzustoßen:

  • Finanzierung der Lernwerkstatt zu 100% 
  • Übernahme eines Drittels der Kosten des Spanischunterrichts
  • Finanzierung der Neugestaltung und Neueinrichtung des Chemiesaals
  • Bezuschussung von diversen kleineren Projekten
  • Jährliche Unterstützung von Waldorfeinrichtungen in entwicklungsbedürftigen Ländern durch ein Zehntel ihrer Ausschüttung 

Das von zahlreichen treuen Stiftern aufgebrachte Stiftungskapital liegt mittlerweile bei mehr als 800.000 Euro. Dieses Kapital bleibt zeitlich unbegrenzt erhalten, da nur die Erträge ausgeschüttet werden. Weitere Informationen erhalten Sie über die Internetseite der Stiftung www.stiftung-waldorfpaedagogik.de oder über Hans-Werner Riemann, der als geschäftsführendes Vorstandsmitglied unter folgenden Kontaktdaten zu erreichen ist:

Hans-Werner Riemann
c/o Stiftung Waldorfpädagogik
Eschenstraße 88
42283 Wuppertal
Telefon: 0202 2621380

Anschrift
Stiftung zur Förderung der Waldorfpädagogik in Essen
Schellstraße 47
45134 Essen
Telefon: 0202 2621380
infonoSpam@stiftung-waldorfpaedagogik.de

Waldorfkindergärten:

in engem Kontakt schon mit den Kleinsten

Die Freie Waldorfschule Essen ist eng und freundschaftlich mit den auf waldorfpädagogischer Basis arbeitenden Kindergärten in Essen verbunden. Der vorherige Besuch eines Waldorfkindergartens ist allerdings keine Voraussetzung für die Anmeldung und Aufnahme Ihres Kindes bei uns.

Waldorfkindergarten Essen
Kindergartenleitung  Wintrud Schröder 
Vittinghoffstr. 21
45134 Essen
Tel.: 0201 440293
Fax: 0201 440257
info@waldorfkindergarten-essen.de
www.waldorfkindergartenessen.de

Wurzelkinder
Integrative Kindertagesstätte
Kindergartenleitung: Andrea Steinhaus
Planckstr. 115
45147 Essen
Tel. 0201 79882874
info@wurzelkinder-essen.de
www.wurzelkinder-essen.de